Preiswerter Digitalisierungsservice in Dresden
tägliche Beratung von 8:00 bis 18:00, rufen Sie an: 035126557876 oder per eMail


Auftragsformular
Nach dem Ausfüllen des Formulars und dem Klick auf "Formular absenden" erhalten Sie eine eMail mit der Lieferadresse und die Zugangsdaten für den geschützten Kundenbereich, kein Drucker erforderlich!
Felder mit * müssen ausgefüllt werden     ** Kosten siehe  Preise
*Anrede
*Name
*Vorname
 Firma
*Telefon
*eMail
*Straße + Hausnummer
*PLZ
*Ort
*Land
Bildanzahl eintragen und auswählen ob die Stückzahl genau stimmt oder geschätzt ist
      Dias 24x36mm  Stück
Negative 24x36mm
APS, Papierbilder    Stück
Möchten Sie Dias oder Negative digitalisieren lassen, die nicht im KB-Format (24x36mm) oder APS vorliegen, dann klicken Sie hier und tragen Sie die Anzahl sowie Abmessungen oder Format ein.
*Digitaldateiversand: mit Download**       auf Speicherkarte**
*Anlieferung vom
Originalbildmaterial:
durch Dienstleister (Post...)        persönliche Anlieferung
*Rückversand vom
Originalbildmaterial:
ohne Aufforderung**  nach Aufforderung**  persönliche Abholung
Wir liefern die digitalisierten Bilder im JPEG Format aus, das ist der Standard für Bilddateien, dieses Format kann auf allen Geräten abgespielt werden. Möchten Sie die Dateien in einem anderen Format, dann klicken Sie hier und legen das fest.
Eilservice: Bearbeitungszeit momentan ca. 10 Tage
innerhalb 1 Woche0.17€ Aufschlag/Bild
innerhalb 3 Tage0.22€ Aufschlag/Bild
vermerken Sie einen Wunschtermin der nicht zum Eilservice passt bei Hinweise/Absprachen
Sparangebot annnehmen: 20% Rabatt mit diesen  Voraussetzungen möglich
(nicht für Papierbilder!)

verbleibende
Zeichen
Hinweise/Absprachen
*Wodurch haben Sie
von uns erfahren?
*Sicherheitscode, bitte Ergebnis eintragen: 7 + 5 =

aus eMails und dem Internet
Hallo Leute, mein Problem waren alte DDR Dias, also ORWO Filmmaterial. Das Filmmaterial war schon ganz schön verblasst, das war aber restaurierbar. Die Rahmung der Dias bestand aus Glas mit papierverklebten Kanten, also kein Plastikrahmen. Ich habe keinen Scandienst gefunden, der diese Dias scannen wollte, jedenfalls nicht in dieser Verrahmung. Das lief auf eine Umrahmung hinaus, die Dienstleister wollten dafür viel Geld und mir war einfach die Zeit zu schade. Ich habe es zwar probiert, aber das hätte ich bei meinen 2800 Dias nicht durchgestanden, eine ewige Fummelei wäre das gewesen und die Diafilme haben zum Teil fest am Glas geklebt, so dass sie durch die Umrahmung beschädigt worden wären. Also weiter im Netz gesucht, bis ich auf Negfab gestoßen bin. Man wirbt dort damit, dass alle Dias digitalisiert werden können, ob gerahmt ungerahmt oder in Streifen. Ja, dass können andere auch, aber Negfab macht es ohne Aufpreis. Ich habe 100 von meinen speziell gerahmten Dias zum Scannen hingeschickt. Schon nach 2 Tagen war der Auftrag fertig und ich konnte mir die Dateien runterladen. Die Qualität war verblüffend gut und ein Aufpreis wurde nicht fällig. Jetzt habe ich meine restlichen Dias in Auftrag gegeben und bin zuversichtlich, dass die auch gute Ergebnisse bringen. Ich glaube dieser Erfahrungsbericht wird anderen Lesern sehr nützlich sein, denn ich gehe davon aus, dass ich nicht der einzige bin, der ein Problem mit diesen papierverklebten Dias hat. Gruß aus Bremen von Klaus R.
Guten Tag, weiß jemand wo man Rapidfilm Dias 24 mm x 24 mm günstig scannen lassen kann. Alles was ich bisher in Erfahrung bringen konnte ist, dass diese Digitalisierung mindestens doppelt so teuer ist, wie die Digitalisierung von Dias im Kleinbildformat. Ich hoffe mir kann hier weiter geholfen werden. Danke Fred aus Darmstadt

Hallo Fred, ich habe auch lange gesucht bis ich den richtigen Scanservice für meine Rapidfilmdias gefunden habe. Such mal mit Google nach Negfab, die sind wirklich günstig, die wollen für ein Rapidfilmbild nur 5 Cent mehr. So war es jedenfalls bei mir. Die machen immer ein spezielles Angebot basierend auf Menge und Zustand des Bildmaterials, frag einfach mal nach. Gruß von Bernd, Stuttgart
Hallo Leute, dazu muss ich auch mal meinen Frust ablassen. Ich habe mir den Jumble Digitalisierer für 100€ gekauft, weil er, von angeblich unabhängigen Webseiten, mit vollem Munde gelobt wurde. Die Ergebnisse meiner Negativscans waren allerdings miserabel. Man muss bei Bewertungen im Internet unbedingt mehrere Aussagen einholen und nicht der ersten vertrauen, so wie ich es in diesem Fall gemacht habe. Für alle die auch ihre Negative digitalisieren wollen, habe ich eine Webseite ausfindig gemacht, die auch aussagekräftige Vergleichstests anzeigt, siehe: diafab.de Mit diesen kann man dann besser seine Digitalisierungsstrategie festlegen. Gruß, Fredi aus Aachen
Die Scanner (Abfotografierer) mit eingebauter Kamera gibt es jetzt in zig Varianten, aber in jedem Teil scheint die gleiche Abfotografiereinheit aus China zu stecken. Ich habe mir so ein Gerät bei Lidl für 26€ gekauft, kann aber nur davon abraten, alles viel zu unscharf und mit matten Farben, da hat auch Nacharbeiten mit Software nichts verbessert. Zum Abfotografieren und zu solchen besagten Geräten gibt es bei Negfab schöne Vergleichstests.
Liebe Mitarbeiter von Negfab, anfangs waren wir etwas skeptisch unsere Diasammlung an einen Dienstleister zu geben. Wir haben uns dann doch dazu entschlossen und hatten den Wunsch, die Dias nach unserer Einteilung (Urlaube, Geburtstage, Hausbau, etc.) auch auf dem Computer verfügbar zu haben. Dies war bei Negfab möglich und die Sorge, dass die Dias in ihrer Reihenfolge durcheinander kommen war unberechtigt. Wir sind sehr dankbar für die akribische Arbeit. Brigitte und Wolfgang aus Berlin
Vor 4 Jahren habe ich mich von diesem Artikel dazu inspirieren lassen meine Negative mit dem Epson Scanner zu digitalisieren. Das Ergebnis schien mir ausreichend und ich war zufrieden. Vor einem halben Jahr keimten in mir Zweifel, ob nicht vielleicht doch noch bessere, bezahlbare Scans möglich sind. Ich habe mir dann bei Lidl für 25€ einen Negativdigitalisierer gekauft, der scannt nicht, sondern fotografiert ab. Erstaunlicherweise waren die digitalisierten Negative nicht schlechter wie die vom Epson Scanner. Für die 25€ konnte natürlich keine hochwertige Optik verbaut worden sein. Ich habe mir dann überlegt, dass dank des Technikfortschritts jetzt das Abfotografieren mit guten Geräten bessere Ergebnisse bringen könntr. Da ich mir die Geräte nicht selber anschaffen wollte habe ich nach Dienstleistern Ausschau gehalten und konnte Negfab als einzigen Abfotografierer ausfindig machen. Was soll ich sagen, ich habe alle meine Negative von dieser Firma noch einmal digitalisieren lassen.
Die CMOS Scanner sind wirklich nicht zu empfehlen, sind ja eigentlich keine Scanner sondern Abfotografierer. Ich habe mir so ein ähnliches Teil (Silvercrest) bei Lidl für 25€ gekauft. Dieses Abfotografiermodul scheint es in unzähligen Gehäusen zu geben. Wie ich festgestellt habe, sind die Aufnahmen alle unscharf (siehe auch http://diafab.de die sind bei ihrem Vergleichstest zum selben Ergebnis gekommen, alle anderen Tester jubeln, ich weiß nicht warum!). Ich habe mit dem Silvercrest Dias digitalisiert. Da Dias unterschiedlich gerahmt sind, also die Rahmendicke verschieden ist, müsste auch immer der Fokus angepasst werden, damit scharfe Bilder entstehen. Sowas kann dieses Gerät natürlich nicht und die Optik darin wird auch nicht in der Lage sein eine 5mm Tiefenschärfe zu erzeugen, also Finger weg, wer gute Digitaldateien sein Eigen nennen will.

In Dresden Dias und Negative in hoher Qualität sehr günstig digitalisieren (scannen) lassen