Negativfilm, durch Abfotografieren digitalisieren lassen
tägliche Beratung von 8:00 bis 18:00, rufen Sie an: 035126557876 oder per eMail

AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutz

Vetragsabschluss:
Mit der Empfangsbestätigung Ihres Bildmaterials per eMail wird ein Vertrag für die Digitalisierung abgeschlossen.
Fertigstellung:
Der mit der Eingangsbestätigung angekündigte Fertigstellungstermin ist unverbindlich.
Nach der Fertigstellung erhalten Sie eine eMail mit einer Leistungsauflistung, den veranschlagten Kosten und den Zahlungsmodalitäten.
Versand:
Die Digitaldateien werden innerhalb von 2 Werktagen, nach Erhalt der Zahlung, an Sie versand. Ihr Originalbildmaterial wird, wenn es vereinbart war, innerhalb von 5 Werktagen an Sie versand. Eine Rechnung steht zum Download bereit.
Reklamation:
Mängel sind spätestens 10 Tage nach Erhalt der Digitaldateien anzuzeigen, spätere Reklamationen werden nicht anerkannt.
Datenschutz:
Ihre personenbezogenen Daten und die Digitaldateien werden nicht weiter verarbeitet oder an Dritte weiter gegeben. Die Erhebung Ihrer persönlichen Daten über das Auftragsformular wird nur zum Zweck der vertraglichen Auftragsabwicklung und der Auftragsverfolgung über das Kundenkonto verwendet. Durch Benutzung des Kundenkontos werden keine weiteren personenbezogenen Daten erfasst. Bewertungen aus dem Internet oder eMail-Inhalte werden nur mit Ihrer Zustimmung durch eMail-Anfragen anonymisiert auf dieser Homepage veröffentlicht. Sie haben jederzeit im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten. Zu weiteren Fragen über Ihre personenbezogenen Daten können Sie sich jederzeit über die im Impressum aufgeführten Kontaktmöglichkeiten an uns wenden. Die Löschung Ihrer Digitaldateien erfolgt spätestens 4 Wochen nach Auslieferung.

aus eMails und dem Internet
Hallo Sabine, dein Artikel gefällt mir sehr gut, weil aufschlussreiche Vergleiche gezeigt werden. Ich stand auch vor der Aufgabe 4000 Dias, die Hälfte davon kodachrome, digitalisieren zu lassen. Meine eigenen Versuche hatten mich nicht überzeugt. Ich habe dann Tests von verschiedenen Anbietern machen lassen. Ich bin zum selben Ergebnis gekommen wie du, so viel besser sind die nicht und bei meinen rotstichigen kodachromen gleich gar nicht. Bis ich dann zufälligerweise auf Negfab gestoßen bin. Die Firma bietet nur eine Qualitätsstufe an, in der scheinbar alles enthalten ist, was einen Scan gut macht, denn sogar die kodachromen Dias wurden ohne zusätzliche Kosten vom Farbstich befreit. Für dich ist dieser Erfahrung wohl nicht mehr relevant, aber andere Leser können davon bestimmt noch profitieren.
Wenn ich mal was beisteuern darf! Meine Dias waren auch ungerahmt, haben also 35 Jahre zu 5-fer Streifen einzeln in Folien gelagert und jetzt musste ich bei einer Inspektion feststellen, dass die Folie sich verfärbt hat, wurde etwas gelb und die Diastreifen dafür rot. Das sah wirklich nicht gut aus. Für mich war klar, dass ich das alleine mit einem Scanner nicht ausbügeln kann. Also habe ich 3 Scandienstleister mit einem Test beauftragt, nur einer hat wirklich was gutes abgeliefert und mein anschließender Großauftrag bei dieser Firma war dann auch sehr zufriedenstellend. Für alle die es jetzt genau wissen wollen und ähnliche Probleme mit unansehnlichen Dias haben hier der Firmenname: Negfab, einfach im Internet danach googeln. Wenn der Firmenname vom Administrator gelöscht wird, könnt ihr mir auch eine Mail schicken - Renate aus Dortmund.
Ich bin überzeugt davon, dass die letzten 4 Geräte alle die selbe Abfotografiereinrichtung enthalten. Bei den Angaben zur Auflösung wurde beim Rollei PDF-S 240 SE lediglich auf eine Interpolation verzichtet, die ja auch nichts bringt. Ein ähnliches Gerät gabe es auch bei Lidl für 25€, mit den selben Angaben zur Auflösung. Ich verstehe nicht, wie man diesen Geräten diese guten Bewertungen verpassen kann, ich war von der Qualität der Aufnahmen enttäuscht. Die Tests bei http://diafab.de mit zwei Geräten und wie mir scheint, baugleichen Abfotografiereinheiten, sind für mich nicht so realitätsfern.
Guten Tag Negfab, ein paar Infos: Die Testscans habe ich erhalten. Die Qualität der Fotos, bei denen ich noch gute Qualität erwartet habe (Hochzeit, Neuseeland...), fand ich in Ordnung. Da wo ich dachte, das wird nix gscheits mehr (Syrienpraktikum, dunkel, über 30 Jahre alt), das hat mich vom Hocker gehauen, klasse. MfG Klaus H. Mainz
Die CMOS Scanner sind wirklich nicht zu empfehlen, sind ja eigentlich keine Scanner sondern Abfotografierer. Ich habe mir so ein ähnliches Teil (Silvercrest) bei Lidl für 25€ gekauft. Dieses Abfotografiermodul scheint es in unzähligen Gehäusen zu geben. Wie ich festgestellt habe, sind die Aufnahmen alle unscharf (siehe auch http://diafab.de die sind bei ihrem Vergleichstest zum selben Ergebnis gekommen, alle anderen Tester jubeln, ich weiß nicht warum!). Ich habe mit dem Silvercrest Dias digitalisiert. Da Dias unterschiedlich gerahmt sind, also die Rahmendicke verschieden ist, müsste auch immer der Fokus angepasst werden, damit scharfe Bilder entstehen. Sowas kann dieses Gerät natürlich nicht und die Optik darin wird auch nicht in der Lage sein eine 5mm Tiefenschärfe zu erzeugen, also Finger weg, wer gute Digitaldateien sein Eigen nennen will.
Liebes Negfab Team, ich bin sehr froh, dass ihr meine Kodachrome Dias in einwandfreier Qualität digitalisiert habt. Ich war schon am verzweifeln. Ich habe 4 Tests bei Scandienstleistern machen lassen, die behauptet hatten, Kodachrome Dias scannen zu können, leider waren die Ergebnisse nicht so gut, wie ich es erwartet hatte, sah alles irgendwie ein bißchen matschig aus. Bei meinen Recherchen im Internet kam ich bald zu der Überzeugung, dass gute Scanergebnisse nur mit einem Trommelscanner zu erreichen sind, die Preise dafür hätten aber mein Budget gesprengt, rund 15 mal so teuer wie bei euch. Ich habe dann doch weiter im Netz nach einer Lösung gesucht und fand schließlich in einem Forum den Hinweis, dass es ohne Trommelscanner wahrscheinlich nur durch Abfotografieren möglich ist gute Digitalisierungen hinzubekommen. Also habe ich nach einem Scanservice gesucht, der die Digitalisierung mit Abfotografieren macht. Da scheint es wohl im deutschsprachigen Raum nur 2 Firmen zu geben, mehr konnte ich jedenfalls nicht finden. Danke nochmals für den erstklassigen Service, ich werde Negfab auf alle Fälle weiter empfehlen. MfG Erich K. Wiesbaden
Gute Erfahrung mit einer schnellen und kostengünstigen Digitalisierung von alten ( uralt ) Dias und Negativen habe ich mit „Negfab“ aus Dresden gemacht, die alle eigenen Versuche mit Scannern sowohl vom Zeitaufwand wie auch von der Qualität in den Schatten stellen. Die Bilder von Negfab haben 6000 x 4000 Pixel. Super Kontaktmöglichkeiten ( Tel./Mail/ persönlich) und super Service für 3500 Negative und 350 gerahmte Dias . Bin sehr zufrieden und deshalb meine Empfehlung. Gruß Agelka

In Dresden Dias und Negative in hoher Qualität sehr günstig digitalisieren (scannen) lassen