Negative (auch vereinzelt) in Dresden digitalisieren
Beratung 9:00-13:00 15:00-18:00 Tel: 035126557876 oder per eMail        (neues Verfahren ermöglicht preiswerte Digitalisierung)


Auftragsabwicklung - Test

  • rechts oben auf "Testauftrag" klicken und Formular ausfüllen
  • Sie erhalten eine eMail mit Auftragsnummer, Versandadresse, Versandhinweisen und Zugangsdaten für den geschützten Kundenbereich
  • nach Eingang des Testmaterials wird per eMail eine Eingangsbestätigung verschickt
  • nach Fertigstellung wird per eMail ein Downloadlink verschickt
  • Sie laden die Testbilder durch klicken auf den Downloadlink auf Ihren PC
  • Sie begutachten den Test
  • Sie klicken höchstwahrscheinlich oben rechts auf "Auftrag" und füllen das Formular aus
  • haben Sie Ihrer Postsendung einen frankierten Umschlag beigelegt, wird das Testmaterial an Sie zurückgeschickt
  • Sie können obige Prozedur auch überspringen und bei uns einen Test vor Ort (unter Ihren Augen) machen lassen, vereinbaren Sie dafür einen Termin.

Auftragsabwicklung

  • rechts oben auf "Auftrag" klicken und Formular ausfüllen
  • Sie erhalten eine eMail mit Auftragsnummer, Versandadresse, Versandhinweisen und Zugangsdaten für den geschützten Kundenbereich
  • nach Eingang des Bildmaterials wird per eMail eine Eingangsbestätigung mit voraussichtlichem Fertigstellungstermin verschickt
  • nach Fertigstellung erhalten Sie per eMail eine Vorabrechnung mit Zahlungsmodalitäten
  • Sie zahlen den Rechnungsbetrag
  • nach Eingang des Rechnungsbetrages steht die Rechnung als PDF Datei im Kundenbereich zum Download bereit, die Digitaldateien und das Originalbildmaterial (falls vereinbart) werden verschickt
  • Sie bestätigen per eMail den Empfang der Sendungen
  • wir löschen die Digitaldateien von unseren Geräten
  • Sie können obige Prozedur auch überspringen, Ihr Bildmaterial persönlich abgeben und den Auftrag vor Ort ausfüllen, vereinbaren Sie dafür einen Termin.


aus eMails und dem Internet
Hallo Manne, ich habe meine APS Filme zur Digitalisierung zu Negfab geschickt, da wurde ich nicht enttäuscht. Die Qualität war einwandfrei, die Filme wurden wieder in der Hülse verstaut, so als wäre nichts gewesen. Außerdem hat mich noch der Preis überrascht, die Digitalierung war da nicht teurer wie für normale kleinbild-Negative. Ich habe auch nachgefragt, weshalb der günstige Preis für die APS Negative möglich ist, weil die anderen Digitalisierer viel mehr einfordern. Der Grund ist, die können ihre Anlage auf das 16:9 Format umstellen, so dass keine zusätzliches Zuschneiden notwendig ist. Ich fand auch gut, dass die Digitalisierung ziemlich schnell von statten ging, für meine 28 Filmrollen a 25 Bilder nur 10 Tage, da kommen andere Digitalisierungsfirmen nicht mit. Ich hoffe, deine Entscheidungskraft für die flächendeckende Digitalisierung deiner Bestände gestärkt zu haben. Gruß aus Kiel Detlef K. Noch mehr Berichte über Negfab weiter unten.

Vorbereitung des Bildmaterials

Allgemein: Grobe Verunreinigungen des Bildmaterials müssen entfernt werden. Entweder Sie putzen oder wir machen es für einen angemessenen Aufpreis. Wir beschriften Ihre Bilderbehältnisse mit fortlaufenden Nummern, unter diesen Nummmern werden die Digitaldateien dann in Ordnern auf dem Speichermedium abgespeichert. Sie können die Bilderbehältnisse auch selbst nummerieren oder mit Jahreszahlen versehen, die wir dann übernehmen. Einheiten kleiner als 25 Stück werden mit einem Aufpreis belegt.

Dias: Unter dem Glas von verglasten Dias wurde häufig Staub bei der Einrahmung eingeschlossen, der auf den digitalisierten Bildern abgebildet wird. Wenn Sie das vermeiden wollen, müssen Sie die Dias entrahmen und putzen (empfohlene Putztücher dafür: Staubwunder Ersatzbezüge von Rossmann). Sehen Sie jedoch schwarze punkte unter dem Glas, dann handelt es sich um Pilzbefall, den Sie nicht mehr entfernen können, ein Putzvorgang würde hier nur weitere Schäden hervorrufen. Bei ungerahmten Einzeldias wird ein Aufpreis von 0.10€ pro Stück fällig, ungerahmte Dias auf einem Filmstreifen erhalten keinen Aufpreis. Die Dias können in jeder Art von Kassetten verschickt werden, vorteilhaft wäre jedoch eine Stapelung der Dias und die Umwicklung mit einer Folie.

Negative: Negative die nicht digitalisiert werden sollen, können Sie markieren. Kreuzen Sie mit einem permanent Marker die betreffenden Negative durch oder kleben Sie einen Papierpunkt rauf. Offensichtlich misslungene Aufnahmen oder leere Stellen werden nicht digitalisiert, müssen also nicht gekennzeichnet werden. Einzelnegative werden mit einem Aufpreis von 0.10€ pro Stück belegt.


Vergleichen Sie die Qualität von Negfab mit der vom Jumble Digitalisierer (auf Bild klicken um zu vergrößern)
Negfab
Technologie

in bester Qualität Dias in Berlin digitalisieren lassen
äußerst günstig Dias digitalisieren in Chemnitz in München Kodachrome Dias digitalisieren lassen
Jumble
Digitalisierer

Filmstreifen in Hannover scannen lassen
Scanservice digatlisiert Dias in Köln und Leverkusen günstige Digitalisierung von Dias und Negativen in Hamburg

Anmerkungen zum Vergleich mit dem Jumbl Fotogerät

Die Bilder von Negfab haben 6000 x 4000 Pixel. Der Jumbl Scanner ist eigentlich kein Scanner, hier wird ebenfalls abfotografiert. Dieses Gerät wird bei verschiedenen Digitalisierungstests hoch gelobt und liefert 5760 x 3840 Pixel (22.12 MPixels). Die Pixelanzahl wird aber anscheinend manipuliert, die Qualität sollte sonst besser sein. Bei extremen Farbverläufen stößt der Digitalisierer schnell an seine Grenzen, siehe der gelblich Schnee. Aber trotzdem nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass das Gerät nur ca. 100€ kostet.


aus eMails und dem Internet
Ich möchte alte Dias digitalisieren lassen, könnt ihr mir da jemanden empfehlen? Vor allem sollte das Prei-Leistungsverhältnis stimmen. Gruß Silvia, Potsdam

Hallo Silvia, vor einigen Jahren habe ich alle meine Dias mit einem Diascanner gescannt, das war aber nicht so gut, wie wir das jetzt bei der Betrachtung auf unserem neuen Fernseher festgestellt haben. Daraufhin habe ich bei 5 Scandiensten kostenlose Tests machen lassen und mir die Ergebnisse ebenfalls auf unserem neuen Fernseher angesehen. Da gibt es wirklich sagenhafte Unterschiede bezüglich der Qualität und auch der Kosten. Meine Wahl ist dann auf die Firma Negfab aus Dresden gefallen. Die haben wirklich die beste Qualität gezeigt und waren dazu noch von den Kosten am günstigsten. Und pass auf, da gibt es welche die bieten einen Diascan für nur 6 Cent an, die kannst du voll vergessen, ich habe einen davon getestet, das war gar nichts. MfG Ursula
Hallo Leute, ich habe ca. 100 Kodak Disc Scheiben und möchte die Bilder scannen lassen. Selber scannen geht leider nicht, weil es für dieses Format keine Adapter gibt. Ich habe schon 2 Scandienstleister gefunden, die das anbieten, leider zu einem Preis, den ich mir nicht leisten will, alles um die 2€ pro Bild. Meine Frage jetzt, kennt jemand eine Firma, die gut ist und es für weniger Euros macht? Kurt A. Aachen

Hallo Kurt, ja, gibt es, die nennen sich Negfab. Ich habe dort 16 Kodak Disc digitalisieren lassen zu einem Bildpreis von 96 Cent, bei deinen 100 Discs wird es wohl noch um einiges billiger werden. Ich war jedenfalls sehr zufrieden mit dem Ergebnis und dem Preis.
Da meine Frau hier Stammkunde ist, kann ich die Fotobücher wirklich sehr empfehlen, allerdings mit einer Einschränkung, die Digitaldateien müssen natürlich gut gescannt sein. Das war bei unseren ersten Negativen die wir eingeschickt haben leider nicht der Fall, meine Frau hatte bei Li..l einen Scanner für 29€ gekauft und der hat wirklich nur Schrott geliefert, wie wir im Nachhinein wissen. Ich habe mich dann der Sache angenommen und einen professionellen Dienstleister ausfindig gemacht, das war wie Tag und Nacht. Wir hatten ja noch die Indexbilder von den Filmstreifen und mussten feststellen, dass die damals im Fotolabor auch keine gute Qualität geliefert hatten, die Bilder hatten alle einen bräunlichen Farbstich, der war bei den Digitaldateien nicht mehr zu sehen und die Farben waren alle schön natürlich. Negative zu digitalisieren ist nicht so einfach, dass kann man auch schon bei diesem Artikel rauslesen, für Amateure eigentlich nicht geeignet. Auch höherwertige Scanner wie den von Li..l habe ich ausprobiert, das war ebenfalls nicht zufriedenstellend und verschlingt dazu noch viel Zeit. Ich weiß nicht wie das bei Dias ist, für Negativdigitalisierung würde ich jedem raten einen Scandienst zu beauftragen, ich war mit Negfab sehr zufrieden und man kriegt auch noch 20% Rabatt, wenn die Negativstreifen sauber gelagert wurden. Adelheid Frankfurt Main
Ich hatte einen haufen Dias die ich nicht so gerne durch Deutschland schicken wollte, und da kam mir Negfab aus Dresden recht gelegen, nicht nur nah sondern auch recht günstig. Überraschender Weise ist das nicht irgendso ein Fotostudio, dass dies nebenher macht, sondern jemand der sich darauf spezialisiert - und dementsprechend professionelles Equipment hat. Ich fand es toll, dass er mir zeigte wie er die Dias digitalisiert und worauf er Wert legt: Staub entfernen und Farbe anpassen etc. Nicht zu schweigen von der Auflösung 6000 x 4000 standardmäßig, ohne lästigen Aufpreis. Also digitalisieren lassen ist definitv besser als selbst sich am Scanner zu betätigen und Frust zu schieben.
Meine Recherche hat ergeben, dass der Fotograf um die Ecke der teuerste Service ist, wahrscheinlich werden die Dias da nur an einen Scandienst weiter gereicht. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass KSchmidti mit den Scans für 8 Cent pro Stück glücklich geworden ist, deshalb hat er wahrscheinlich auch nichts mehr von sich hören lassen. Gute Scans für 8 Cent sind einfach nicht möglich. Ich meine, dass man für ein Dia rund 4 Minuten Bearbeitungszeit veranschlagen kann, das beinhaltet: Auspacken, Einsortieren, Scannen, Kopieren, Einpacken, Rechnung erstellen, Verschicken. Da komme ich auf 15 Dias pro Stunde, das macht 1,2€ Stundenlohn. Der Digitalisierer müsste mindestens 10 Scanner parallel bedienen, damit der Mindestlohn gezahlt werden kann und die Sozialabgaben. Ich meine, da kann irgend etwas nicht stimmen. Mit einer Abfotografieranlage könnte man die Kosten pro Dia wahrscheinlich auf 1 Minute senken. Die Firma Negfab fotografiert ab aber verlangt trotzdem noch 19 Cent pro Dia. Das halte ich für realistisch, hier hätte ich kein schlechtes Gewissen meine Dias in Auftrag zu geben, denn auch die Vergleichstests mit Scannern und Dienstleistern auf der Homepage zeugen von guten Digitalisierungsergebnissen. Ich hoffe, dass die Leser die Lockangeboten von 8 Cent jetzt mit anderen Augen sehen. Wille aus Erfurt
Danke für diesen Beitrag, dieser und meine Erfahrungen mit Billigscannern, hat mich dazu gebracht, meine 2500 Negative nicht selber zu scannen. Ich habe nach einem kostenlosen Test alles bei Negfab in Dresden machen lassen und bin sehr zufrieden, weil auch noch die Kosten sehr günstig waren. Die geringen Kosten sind wahrscheinlich dem geschuldet, dass dort Abfotografiert wird. Ja, ich war skeptisch aber der Test hat mich dann vollkommen überzeugt.
Guten Tag, weiß jemand wo man Rapidfilm Dias 24 mm x 24 mm günstig scannen lassen kann. Alles was ich bisher in Erfahrung bringen konnte ist, dass diese Digitalisierung mindestens doppelt so teuer ist, wie die Digitalisierung von Dias im Kleinbildformat. Ich hoffe mir kann hier weiter geholfen werden. Danke Fred aus Darmstadt

Hallo Fred, ich habe auch lange gesucht bis ich den richtigen Scanservice für meine Rapidfilmdias gefunden habe. Such mal mit Google nach Negfab, die sind wirklich günstig, die wollen für ein Rapidfilmbild nur 5 Cent mehr. So war es jedenfalls bei mir. Die machen immer ein spezielles Angebot basierend auf Menge und Zustand des Bildmaterials, frag einfach mal nach. Gruß von Bernd, Stuttgart

Mit neuem Verfahren Dias und Negative in höchster Güte sehr preiswert in Dresden scannen lassen